Homepage von Birgit Böckli


Birgit Böckli, wer ist das überhaupt?

 

 
 

 

Ich bin Jahrgang 1972 geboren und stamme ursprünglich aus einer Kleinstadt in der Nähe von Mönchengladbach. Kurz nach der Einschulung verschlug es mich in die schöne Kurpfalz, der ich bis heute treu geblieben bin.
Sprache als Mittel, Emotionen auszudrücken, hat mich von klein auf fasziniert. Ich liebte den Deutschunterricht, und ich liebte Bücher, nicht nur Kinderbücher, vor allem Balladen hatten es mir schon damals angetan. Ich erinnere mich noch daran, wie ich in der Grundschule einen dieser Vorlesewettbewerbe gewann und mir einen Preis aussuchen durfte. Die Auswahl bestand zwischen einem Brettspiel und einem Buch für deutsche Grammatik. Dreimal dürfen Sie raten, wofür ich mich entschieden habe. Hinterher hielt mich die ganze Klasse für ein wenig wunderlich. :)
 
Später auf dem Gymnasium besuchte ich eine AG für kreatives Schreiben, was zu der damaligen Zeit noch ziemlich ungewöhnlich war. Mit einer meiner Kurzgeschichten, die sich meist mit skurrilen Charakteren und menschlichen Abgründen jeglicher Art befassten, gewann ich den zweiten Preis bei einem Landesjugendwettbewerb. Das signierte Kristallglas eines regional bekannten Künstlers, das ich dafür bekam, hat inzwischen fünf Umzüge überstanden und steht noch heute in meinem Wohnzimmerschrank.
 

Nachdem ich mich viele Jahre gegen die Errungenschaften der modernen Technik gesträubt hatte, kam mein erster Computer ins Haus, und ich begann, mich im Internet umzuschauen.

 

Mein erstes Romanmanuskript hatte ich zu dieser Zeit mehrmals gründlich überarbeitet, jedoch nur wenigen Verlagen angeboten. Aber ich hatte großes Glück. Auf der Plattform www.neobooks.com wurde das Lektorat auf meinen Text aufmerksam, und ich erhielt einen Vertrag für meinen Nordseekrimi Friesensturm, der inzwischen als eBook und als Taschenbuch im Knaur-Verlag erhältlich ist.

 
Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe Bücher aus meiner Feder, einige davon aus dem Mystery- und Horrorgenre, aber auch zwei Kinderbücher, drei heitere Regionalkrimis und ein ziemlich schräges Frauenbuch. Mein zweiter Spiekeroogkrimi hat im März 2015 das Licht der Welt erblickt.
Ob ich eines Tages durch meine Bücher reich und berühmt werde, weiß ich nicht. Doch eines weiß ich ganz sicher. Es ist für mich der schönste Beruf der Welt, und ich freue mich über jeden Leser, der sich Zeit für meine Texte nimmt. Eine schönere Anerkennung kann ich mir kaum vorstellen.