Homepage von Birgit Böckli


Ein brandneues Projekt

Mit dem Geschichtenbahnhof startet im Frühjahr 2017 ein ganz neues Projekt, das sich an Kinder von 8 bis 12 Jahren richtet und vor allem die Lust am Lesen fördern soll. Bei diesem Projekt hat der Leser die Möglichkeit, eine Geschichte zu abonnieren und sie sich in einzelnen Teilen per E-Mail zusenden zu lassen. Alles weitere zu diesem Thema erfahrt ihr unter der Rubrik "Geschichtenbahnhof".

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Auf nach Leipzig

Pünktlich zur eBook-Premiere meines aktuellen Nordseekrimis "Flammenküste" werde ich mich im März auf die Leipziger Buchmesse begeben. Ich freue mich schon sehr darauf, alte und neue Bekannte zu treffen. Aber auch im Vorfeld stehen bereits einige Termine auf dem Programm.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ein ganz besonderes Buch

Rechtzeitig zur bevorstehenden Adventszeit ist vor wenigen Tagen mein neues Buch mit dem Titel "Auf tödlich gute Nachbarschaft" erschienen. Es handelt sich um einen heiteren Adventskrimi mit einem überraschenden Ende.
Das Besondere an diesem Buch: Es spielt... mehr

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zeichenwettbewerb

Als ich vor einigen Wochen die Idee hatte, zu meinem aktuellen Kinderkrimi "In doppelter Gefahr" einen Zeichenwettbewerb unter den Viertklässlern der Hubäckerschule Hockenheim zu veranstalten, habe ich nie mit einer solchen Vielzahl toller und kreativer Bilder gerechnet. Da fiel es wirklich schwer, die Illustrationen für die sechs Szenen im Buch auszuwählen, die bebildert werden sollten. Aber nun ist es soweit, die Bücher sind fertig, und ich durfte gestern vor den drei teilnehmenden Klassen die Gewinner verkünden, die selbstverständlich auch ein Freiexemplar erhielten. Anschließend wurde unter allen Teilnehmern noch ein Büchergutschein verlost. Die Spannung im Raum war tatsächlich greifbar, als ich ein Bild nach dem anderen aus dem Umschlag holte und fragte, von wem diese Zeichnung wohl stammte. Für mich war es ein wunderschönes Erlebnis, und ich freue mich schon sehr auf den Zeitungsartikel und das Foto, das ihr dann selbstverständlich auch zu sehen bekommt.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die Bewerbungsphase meiner Lovelybooks-Leserunde ist zu Ende gegangen, die meisten der Gewinner haben ihr eBook bereits angefordert. Ich bin sehr gespannt auf die Rückmeldungen zu meinem heiteren Frauenbuch.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Und da ist es auch schon, mein heiteres Frauenbuch. Ab sofort könnt ihr Lore Badowski bei ihren Abenteuern begleiten. Lore nimmt die Dinge mit Humor. Den braucht sie allerdings auch... mehr

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Was zum Anfassen

Anfang März war es soweit. Jetzt gibt es meinen Krimi auch als Taschenbuch zu kaufen, so richtig aus Papier und zum Umblättern. Beinahe hätte ich den armen Postboten wieder weggeschickt, der plötzlich mit einem Paket vor meiner Tür stand. Schließlich hatte ich überhaupt nichts bestellt. Das war vielleicht eine Überraschung, als ich den Karton öffnete und meine Belegexemplare darin fand. Lauter kleine Friesenstürme. :) Inzwischen ist auch die Leipziger Buchmesse zu Ende gegangen. Ich durfte miterleben, wie die Leute in meinem Buch blätterten, das dort in riesigen Regalen zum Verkauf stand.
Lesungen rund um den Friesensturm wird es natürlich auch geben. Unter dem Stichpunkt Termine werde ich in Zukunft alle geplanten Veranstaltungen bekannt geben.
 
 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Es ist soweit

Der Friesensturm ist endlich auf den Online - Portalen eingetroffen.
Infos zum Buch und eine Leseprobe gibt es hier.

 
 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Insel-Feeling

Die ursprüngliche Fassung meines Krimis spielte auf einer fiktiven Nordsee - Insel. Das soll sich nun ändern.
Der FRIESENSTURM wird ein neues Zuhause bekommen, das ostfriesische Kleinod Spiekeroog.
 
Deshalb habe ich im Januar kurzentschlossen die Koffer gepackt und mich auf meine erste Recherchereise begeben. Die Insulaner sind ausgesprochen nette Menschen, ich durfte viele interessante Gespräche führen und habe auch ein paar Fotos mitgebracht. 
Die Dünenlandschaft, die ich als Bewohnerin der Rheinebene so gar nicht gewöhnt bin, hat mich mit ihrer ursprünglichen Schönheit sehr beeindruckt.
 
Wer sich also ein Bild davon machen möchte, wo Kommissar Berg demnächst auf Tätersuche gehen wird, kann sich hier einen Überblick verschaffen.
 
 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ein Traum ist wahr geworden.

Mein Kriminalroman wird noch in diesem Jahr als Neobooks eRiginal erscheinen. Ab März 2012 wird man ihn dann auch als Knaur Taschenbuch erstehen können. Der Titel steht auch schon fest.
FRIESENSTURM
 
Unter dem Arbeitstitel SKÜTJE hatte ich im Herbst vergangenen Jahres eine Leseprobe bei Neobooks eingestellt, der neuen Online - Plattform der Verlagsgruppe Droemer Knaur. Dort hat jeder Autor die Gelegenheit, seinen Text einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Neben wertvollen Lesermeinungen gibt es zusätzlich einen jeweils dreimonatigen Wettbewerb, wobei die zehn besten Titel am Stichtag direkt auf dem Lektorats - Schreibtisch landen und dort eingehend geprüft werden.
 
Glücklicherweise geht es jedoch bei Neobooks nicht nur um einen guten Platz in der Rangliste. Obwohl mein Text den Platz in den Top Ten beim Wettbewerbsende knapp verfehlte, war die Lektorin auf ihn aufmerksam geworden.
Und so kam ich zu meinem ersten eigenen Verlagsvertrag.
 
Die Offizielle Bekanntmachung gibt es hier